Wir sagen Danke!
Kaiser-Rummel
Kaiser-Rummel 2022
IGZV

 

Es war einfach großartig, bezaubernd, entspannt, sonnig: der Kaiser-Rummel!

Frei nach dem Motto: "Das haben wir uns nach Corona und diversen Lockdowns verdient!" war es an diesem Augustwochenende wirklich rummelig im Viertel!

 

Am Samstagabend verzauberten die Niederrheinischen Sinfoniker gemeinsam mit Opernsängerin Stefanie Kunschke den voll besetzten Schillerplatz. Eine einzigartige Atmosphäre mit einem sehr gemischten Publikum, das in einer lauen Sommernacht gebannt klassischen Klängen lauschte.

Anwohner*innen schmückten die Insel mit Lichtern, Tische wurden liebevoll gedeckt, die Gastronomie beteiligte sich gut gelaunt mit Pizza und Bierbuden und so manch ein Mensch hörte hier erstmalig Grieg, Brahms oder Mozart. Stefanie bezauberte uns mit dem wunderschönen "Lied an den Mond" von Antonin Dvorjak.

Dabei störte es überhaupt nicht, dass Borussia auswärts gegen Bayern spielte - das legendäre Duell - wir passten unsere Spielzeiten an - und Borussia schlug sich gar nicht so schlecht - der Torjubel ging in den Jubel des Publikums über!

 

Sonntag ging es morgens weiter mit dem Kaiser-Trödel auf dem idyllischen Adenauerplatz. Hier gab es wieder mannigfaltige Schätzchen zu ergattern, die Sonne lachte und das Spielmobil der JUKOMM sorgte unermüdlich für unsere Kleinen. Die Initiative Gründerzeitviertel informierte, das Café Kontor versorgte alle mit Baguettes und man traf auf engagierte Trödler*innen und viele bummelnde Menschen.

 

Ab 15.00 h startete der Kaiser-Klatsch, die Bismarckstr. wurde ab 14.00 h gesperrt, Tische und Bänke geschleppt, Kämpfe gegen uneinsichtige Autofahrer*innen ausgefochten.

Jetzt wurden Kaffeetafeln liebevoll dekoriert und los ging es vom Adenauerplatz bis zum Schillerplatz. Wer keinen Kuchen mit, hatte konnte sich am Schillerplatz versorgen!

Der groove!chor bevölkerte die Kreuzung Bismarckstr., die dann auch Schauplatz für zwei bezaubernde Tanzvorführungen der Tanzschule Happy Dance wurden.

Das Duo Ich & Er erfreuten die tafelnden Menschen mit "Minirock" und der groove!chor lief singend die komplette Tafellänge ab, um am Ende die Bohemian Rhapsody mit Ziehharmonika auf der Kreuzung Bismarckstr. zu präsentieren.

Welch ein Gaudi!

 

Um 19.30 h saß das Organisationsteam des Kaiser-Rummels müde, aber glücklich im Zorbas und feierte das gelungene Wochenende!

 

Alles wurde ehrenamtlich organisiert und verfolgte keinen kommerziellen Zweck!

Unser Planungsteam war seit Januar 2021 mit der Vorbereitung dieser Veranstaltung beschäftigt.

Natürlich gab es auch finanzielle Helfer*innen, denn ein solches Fest verursacht Kosten:

die Stadt Mönchengladbach, die Stadtsparkasse MG, die Stiftung Jürgen Kutsch, Zahnarztpraxis Dr. Frank Pollmanns, Zahnarztpraxis Dr. Andreas Krüger und Birgit Jansen!

 

 

Und deshalb sagen wir Danke
Geschafft!

... allen Planern und Planerinnen

... dem Kaiser-Klassik-Duo Stefanie und Bernhard

... dem Trödelteam aus der Nachbarschaft Adenauerplatz

... dem Kaiser-Klatsch-Team

... dem Organisations- und Werbeteam

... Silke für die schönen Plakaten und das Layout

... allen, die spontan mitgeholfen haben

... den Niederrheinischen Sinfonikern

... den Tänzerinnen der Tanzschule Happy Dance

... den Mitarbeiter*innen des Spielmobils

... dem groove!chor

... dem Duo Ich & Er

... allen, die finanziell halfen

... den Mitarbeiter*innen von Ordnungsamt, Medien....

... aber vor allem, allen die da waren und mitgemachte haben - es war einfach schön mit Euch!